Mariamart


 Cloisonné Emaille

Meine Emaille-Schmuck ist nicht nur Schmuck, sondern jedes Element ist einfach ein Stück tragbare Kunst.  


Es inspiriert mich, meine Arbeiten mit anderen zu teilen und von anderen Künstlern zu lernen. Ich bin Künstlerin und Schmuckdesignerin aus Leidenschaft und zeige hier aktuelle Arbeiten aus meinem Portfolio. 

Jedes Schmuckstück, das ich in liebevoller Handarbeit kreiere, ist ein wahres Kunstwerk und Unikat. Ich verwende Natursteine, die in Form, Größe und Farbe variieren. Durch die von mir praktizierte traditionelle georgische Technik: Cloisonné Emaille erschaffe ich einzigartige tragbare Kunst. Diese Technik erfordert handwerkliches Geschick und vor allem Liebe zum Detail.
Mein exquisites Design ist beeinflusst und inspiriert durch moderne georgische, europäische sowie amerikanische Kunst und Literatur.

Absolut einzigartig, handgefertigter Cloisonne Emaille aus Österreich eingefasst in einem Gold- oder Silberrahmen. 
Was ist Cloisonne Emaille? Cloisonne Emaille ist die 1200-jährige georgische Kunst der Metall- und Glasverschmelzung. Dieser Herstellungsprozess erfordert detaillierte liebevolle Handarbeit. Wie entsteht ein Cloisonne Emaille Schmuckstück? Dünne Silberdrähte werden per Hand in die gewünschte Form gebracht und an eine Silber- oder Goldplatte gelötet. Anschließend wird die Form mit Emaillen in verschiedenen Farben gefüllt und bei ca. 700 Grad Celsius im Ofen gebrannt. Dieser Vorgang wird mehrmals wiederholt.
Du bist auf der Suche nach einem einzigarten Accessoire für dich oder einem besonderen Geschenk für einen außergewöhnlichen Menschen? Dann sind meine einmaligen handgefertigten Stücke genau das Richtige. Stöbere in meinem Online-Shop oder besuch mich in meiner Werkstatt in Linz. Ich freue mich auf dich!


Verein Begegnung Arcobaleno
Friedhofstrasse 6
4020 Linz
E-Mail:  begegnung@arcobaleno.info
Tel:       0732 605897
http://www.arcobaleno.info

Termine
Mai 2022
Sa, 7.  Mai um 13:30-15:30 Uhr
Sa, 21. Mai um 13:30-15:30 Uhr
Sa, 28. Mai um 13:30-15:30 Uhr

Juni 2022
Sa, 18. Juni um 13:30-15:30 Uhr

Juli 2022
Sa, 2. Juli um 13:30-15:30 Uhr
Sa, 16.  Juli um 13:30-15:30 Uhr



 

Georgische Cloisonné Emaille

Bildungszentrum Stift Schlierbach
Klosterstraße 1
4553 Schlierbach
T +43 7582 830 13-0
F +43 7582 830 13-176
info@stift-schlierbach.at
www.stift-schlierbach.at


3. - 7. Juni 2022
Freitag,14 Uhr bis Dienstag, 12 Uhr

Cloisonné Emaille ist eine alte Metallarbeitstechnik, bei der winzige Metall-Drähte und buntes Glas-Emaille in einem arbeitsintensiven und aufwendigen Prozess zu einem kunstvollen Schmuckstück verarbeitet werden. Jede/r gestaltet ein eigenes Werk, das mehrmals in einem speziellen Ofen gebrannt wird.
Mehr dazu auf http://www.mariamart.at
Voraussetzung: Erfahrung in der Schmuckgestaltung


Hinweis: Materialgebühr von ca. € 40,- werden von der Kursleiterin eingehoben.
Kursbeitrag €145,—
ÜF im DZ: €31, — pro Person
max: 10 Personen

KursleiterIn:  Mariam Chikava




Georgische Cloisonné     Emaille - Workshop 

Volkshochschule Linz
Wissensturm
Kärntnerstraße 26
4020 Linz
Telefon:+43 732 7070 0
Fax:+43 732 7070 54 9246
E-Mail Adresse:wissensturm@mag.linz.at
www.vhs.linz.at
www.mariamart.at

Inhalte und Ziele: Cloisonné Emaille ist eine alte Metallarbeitstechnik, bei der winzige Metall-Drähte und buntes Glas-Emaille in einem arbeitsintensiven und aufwendigen Prozess zu einem kunstvollen Schmuckstück verarbeitet werden. Jede/r gestaltet ein eigenes Werk, das mehrmals in einem speziellen Ofen gebrannt wird.
Mehr dazu auf http://www.mariamart.at
Voraussetzung: Erfahrung in der Schmuckgestaltung
Hinweis: Materialgebühr von ca. € 40,- werden von der Kursleiterin eingehoben. 

 
KursleiterIn:  Bakk.Mariam Chikava

2 Zusammenkünfte ab 10.06.2022


Gebühr: 96,00 €


Cloisonné Emaille 

Sommerakademie 2022 der Kunst VHS

 KunKursort: Die Kunst VHS, Lazarettgasse 27 , 1090 Wien


23.06.2022 - 25.06.2022, 14:00 - 20:00 Uhr, Uhrzeiten variieren

Kurs-Nr. 10542216


Cloisonné Emaille ist eine alte Metallarbeitstechnik, bei der winzige Metall-Drähte und buntes Glas-Emaille in einem arbeitsintensiven und aufwendigen Prozess zu einem kunstvollen Schmuckstück verarbeitet werden. Jede*r gestaltet ein eigenes Werk, das mehrmals in einem speziellen Ofen gebrannt wird. Erfahrung in Schmuckgestaltung wird vorausgesetzt.

KursleiterIn: Bakk. Mariam Chikava

3 Zusammenkünfte  23.06.2022  14:00 bis 20:00 Uhr
                                     24.06.2022  14:00 bis 20:00 Uhr
                                     25.06.2022  10:00 bis 14:00 Uhr



Materialkosten ca. € 40,00 sind direkt an die Kursleiterin zu zahlen.

€ 180,80